Skelett-Szintigraphie

Mit der Skelettszintigraphie können wir aktive Veränderungen im Knochen feststellen. Dazu erfassen wir den Stoffwechsel in Ihrer Knochenstruktur und werten diesen aus.

Diese Methode ist vor allem von Bedeutung für die Suche nach entzündlichen Veränderungen im Knochen sowie in der Nachsorge zum Ausschluss von Knochenmetastasen. Ebenfalls können wir Lockerungen von Gelenkprothesen oder rheumatische Erkrankungen mithilfe der Skelettszintigraphie diagnostizieren. 

Vor der Untersuchung wird Ihnen eine leicht radioaktive Substanz verabreicht, die von den Knochen aufgenommen wird und keinerlei Nebenwirkungen hat. Anschließend wird in einem Untersuchungsgang die Verteilung dieser Substanz in Ihrem gesamten Körper mit einer Gammakamera aufgenommen. 

Die Szintigraphie ist eine sehr empfindliche Untersuchungsmethode und kann Veränderungen am Knochen schon viel früher als ein herkömmliches Röntgenbild sichtbar machen.  

 

 

JETZT TERMIN VEREINBAREN!

MVZ für Radiologie und Nuklearmedizin am Ebertplatz

Ebertplatz 2

50668 Köln

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 07:30 - 18:00 Uhr

 

MRT-Untersuchungszeiten:

Mo - Fr: 07.30 - 21:00 Uhr

Bitte melden Sie sich am Empfang in der 4. Etage an.
Ab 18 Uhr klingeln Sie bitte in der 5. Etage. 

 

Röntgen-Untersuchungszeiten:

Mo, Di, Do: 08:00 - 12:00 & 14:00 - 15:30 Uhr

Mi, Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Röntgen-Untersuchungen sind auch ohne Termin möglich

Vorteile:

Medikamente dürfen vor der Untersuchung wie gewohnt eingenommen werden
sehr geringe Strahlung
Erfassung des gesamten Skelettsystems
Frühzeitige Diagnose von Knochenveränderungen